Programm Fachtagung RDA 6. Mai 2010
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Programm Fachtagung RDA 6. Mai 2010

on

  • 1,617 views

Ressource Description and Access (RDA): neue Standards für den Katalog. ...

Ressource Description and Access (RDA): neue Standards für den Katalog.
Eine Fachtagung BIS in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Nationalbibliothek und der HTW Chur, 6. Mai 2010, Schweizerische Nationalbibliothek, Bern

Statistics

Views

Total Views
1,617
Views on SlideShare
1,598
Embed Views
19

Actions

Likes
0
Downloads
19
Comments
0

1 Embed 19

http://www.slideshare.net 19

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Programm Fachtagung RDA 6. Mai 2010 Presentation Transcript

  • 1. Resource Description and Access (RDA): neue Standards für den Katalog Eine Fachtagung BIS in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Nationalbibliothek und der HTW Chur Donnerstag, 6. Mai 2010, Schweizerische Nationalbibliothek, Saal "Dürrenmatt", Bern Programm Moderation: Christian Aliverti, Schweizerische Nationalbibliothek 9:45 Begrüssung 13:15 Functional Requirements for Bibliographic Records: oft erwähnt – Elena Balzardi, Vizedirektorin, Schweizerische Nationalbibliothek kaum bekannt Christoph Boldini, stv. Leiter Alphabetische Katalogisierung, 10:00 Bibliothekarische Metadatenstandards: woher und wohin? Schweizerische Nationalbibliothek Gabi Schneider, Projekteleiterin und Lehrbeauftragte, Schweizerisches Institut für Informationswissenschaft der HTW Chur Die FRBR sind ein theoretisches Modell, das soweit möglich eine „verallgemeinerte“ Sicht des bibliografischen Universums darstellt. Die Das Einführungsreferat arbeitet den historischen Kontext auf: Wie sind Grundzüge sowie die wichtigsten Elemente des Modells werden die heute verbreiteten Erfassungsstandards entstanden, was sind die erläutert, einige Anwendungen vorgestellt. Der Einfluss der FRBR auf Errungenschaften und welchen Weg wollen die RDA einschlagen? Entwicklungen in der Erschliessung wird kurz aufgezeigt. 10:45 Metadatenstandards und moderne Suchoberflächen: Befunde aus 14:00 RDA in der Praxis: eine Annäherung dem Projekt swissbib Heidrun Wiesenmüller, Professorin im Studiengang Bibliotheks- und Tobias Viegener, Projektkoordinator swissbib, Informationsmanagement an der Hochschule der Medien Stuttgart Universitätsbibliothek Basel Um einen ersten Eindruck von der praktischen Arbeit mit dem künftigen Welche Probleme stellen sich aus der Zusammenführung der Regelwerk zu ermöglichen, werden sowohl zentrale Prinzipien als auch bibliographischen Daten der verschiedenen Bibliotheksverbünde und der ausgewählte Regeln von RDA vorgestellt. Behandelt werden dabei u.a. Nationalbibliothek für die Indexierung und Aufbereitung im Rahmen von Fragen der Benutzerfreundlichkeit, des Katalogisierungsaufwands sowie swissbib? Anhand von Beispielen aus der Praxis zeigt der Beitrag das der Möglichkeiten und Grenzen eines Datenaustauschs auf der Basis Spannungsfeld zwischen verschiedenen Interpretationen von Format und von RDA. Katalogisierungsregeln. 15:00 Pause 11:30 Diskussion 15:30 RDA in der Schweiz: wann und warum sich die Einführung der RDA 12:00 Mittagspause (Stehlunch) lohnt Christian Aliverti, Leiter Alphabetische Katalogisierung, Schweizerische Nationalbibliothek Organisation und Fahrplan der RDA werden vorgestellt: Lohnt sich die Einführung des neuen Katalogisierungsstandards in der Schweiz und wann ist der günstige Zeitpunkt? Wie können wir uns auf RDA vorbereiten? 16:15 Diskussion Ca. 16:45 Ende BIS | Hallerstrasse 58 | CH-3012 Bern T +41 31 382 42 40 | F +41 31 382 46 48 info@bis.info | www.bis.info