Zahnfleischbehandlung: Emdogain und Ostim - Proteineinbringung und Konchenersatzmaterial
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Zahnfleischbehandlung: Emdogain und Ostim - Proteineinbringung und Konchenersatzmaterial

  • 268 views
Uploaded on

Wie wir bereits im Kapitel PerioChips beschrieben haben, reichen nicht-chirurgische Maßnahmen in den meisten Fällen aus, um eine Zahnfleischbehandlung in den Griff zu bekommen. Das heißt, Ihr......

Wie wir bereits im Kapitel PerioChips beschrieben haben, reichen nicht-chirurgische Maßnahmen in den meisten Fällen aus, um eine Zahnfleischbehandlung in den Griff zu bekommen. Das heißt, Ihr Zahnfleisch wird wieder straff, blassrosa und blutet nicht mehr. Außerdem werden die Zahnfleischtaschen wieder flacher.

Ab und zu finden wir jedoch nicht nur tiefe Zahnfleischtaschen vor, sondern können auch auf dem Röntgenbild erkennen, dass der Knochen, in welchem der Zahn steckt, schon eine große Knochentasche aufweist. Der betroffene Zahn wird also nicht mehr richtig von seinem Knochen festgehalten.

Diesen Befund können Sie auch ganz einfach selbst feststellen: Der Zahn wackelt!

Solche Zähne sind schwerst geschädigt. Ihr Erhalt ist nicht mehr einfach zu gewährleisten und erfordert jetzt unbedingt ein chirurgisches Eingreifen.

Im ersten Schritt werden solche betroffenen Zähne offen kürettiert. Der Operateur verschafft sich dadurch freie Sicht auf die Zahnwurzel bis zu ihrem Eintritt in den Restknochen.

Die freigelegten Wurzeloberflächen werden dann kürettiert, also mit Spezialinstrumenten von allen Ablagerungen befreit, und mit besonderen Polierern geglättet, sodass sich nicht sofort wieder Beläge und Mikroorganismen so schnell auf der Wurzel niederlassen können. Auf Neudeutsch nennen wir das auch "Scaling und Root Planing".

Bevor jetzt aber wieder zugenäht wird, wird auf die solcherart gereinigte und geglättete Wurzeloberfläche ein Protein, also ein Eiweißstoff, aufgetragen. Es handelt sich hierbei um ganz genau das gleiche Protein, welches bei Ihnen, als Sie noch ganz klein waren, dafür sorgte, dass Ihnen die ersten und später auch die zweiten Zähne gewachsen sind.

Schließlich wird die Knochentasche mit einem porösen Knochenersatzmaterial aufgefüllt. Porös deshalb, damit sofort Blut und später auch neugebildete Blutgefäße in diese Knochenfüllung einfließen und einsprießen können.

Unmittelbar im Anschluss an diese OP sorgen wir dann mit der Bioresonanztherapie dafür, dass keine oder kaum Schmerzen, Schwellungen oder sonstige Missempfindungen bei Ihnen auftreten und dass das neu eingebrachte Protein und Knochenersatzmaterial von Ihrem Körper komplikationslos aufgenommen wird.

"Ja, ich habe einen oder einige kritische Zähne und interessiere mich für diese Therapie."

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
268
On Slideshare
268
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Zahnfleischbehandlung: Emdogain und Ostim Proteineinbringung und Konchenersatzmaterial Posted by Sacha Karmoll on October 18, 2013 Wie wir bereits im Kapitel PerioChips beschrieben haben, reichen nicht-chirurgische Maßnahmen in den chirurgische meisten Fällen aus, um eine Zahnfleischbehandlung in den Griff zu bekommen. Das heißt, Ihr Zahnfleisch wird wieder straff, blassrosa und blutet nicht mehr. Außerdem werden die Zahnfleischtaschen wieder flacher. Ab und zu finden wir jedoch nicht nur tiefe Zahnfleischtaschen vor, sondern können auch auf dem Zahnfleischtaschen Röntgenbild erkennen, dass der Knochen, in welchem der Zahn steckt, schon eine große Knochentasche aufweist. Der betroffene Zahn wird also nicht mehr richtig von seinem Knochen festgehalten. Diesen Befund können Sie auch ganz einfach selbst feststellen: Der Zahn wackelt! Solche Zähne sind schwerst geschädigt. Ihr Erhalt ist nicht mehr einfach zu gewährleisten und erfordert geschädigt. jetzt unbedingt ein chirurgisches Eingreifen. Im ersten Schritt werden solche betroffenen Zähne offen kürettiert. Der Operateur verschafft sich dadurch freie Sicht auf die Zahnwurzel bis zu ihrem Eintritt in den Restknochen. Die freigelegten Wurzeloberflächen werden dann kürettiert, also mit Spezialinstrumenten von allen Spezialinstrumenten Ablagerungen befreit, und mit besonderen Polierern geglättet, sodass sich nicht sofort wieder Beläge und Mikroorganismen so schnell auf der Wurzel niederlassen können. Auf Neudeutsch nennen wir das auch "Scaling und Root Planing". Bevor jetzt aber wieder zugenäht wird, wird auf die solcherart gereinigte und geglättete Wurzeloberfläche r ein Protein, also ein Eiweißstoff, aufgetragen. Es handelt sich hierbei um ganz genau das gleiche Protein, welches bei Ihnen, als Sie noch ganz klein waren, dafür sorgte, dass Ihnen die ersten und später auch die waren, zweiten Zähne gewachsen sind. Schließlich wird die Knochentasche mit einem porösen Knochenersatzmaterial aufgefüllt. Porös deshalb, damit sofort Blut und später auch neugebildete Blutgefäße in diese Knochenfüllung einfließen und diese einsprießen können. Unmittelbar im Anschluss an diese OP sorgen wir dann mit der Bioresonanztherapie dafür, dass keine oder kaum Schmerzen, Schwellungen oder sonstige Missempfindungen bei Ihnen auftreten und dass das neu eingebrachte Protein und Knochenersatzmaterial von Ihrem Körper komplikationslos aufgenommen gebrachte wird. "Ja, ich habe einen oder einige kritische Zähne und interessiere mich für diese Therapie." **********************************************************************************
  • 2. Zahnarztpraxis Karmoll Zahnarzt, Zahnpraxis, Zahnlabor Gesunde Zähne für ein gesundes Lächeln Moderne Technik, regelmäßige Fortbildungen und der Blick auf aktuelle Entwicklungen der Zahnforschung: Wir tun alles für eine fachkundige Behandlung Ihrer Zähne. Eine entspannte Atmosphäre in unserer Zahnarztpraxis, einen freundlichen und sehr aufmerksamen Service und eine angemessene Prise Humor halten wir dabei für selbstverständlich. Doch warum sollen Sie gerade uns Ihre Zahngesundheit anvertrauen? Diese Frage ist mehr als gerechtfertigt, schließlich gibt es hier in Freudenstadt derzeit 14 Zahnärzte (Quelle: Das Örtliche Telefonbuch 2012/2013), allein in Baden-Württemberg mehr als 8.200 Zahnärzte und in ganz Deutschland sogar mehr als 65.000 Zahnärzte, die aktiv tätig sind. Aus ganz genau diesem Grund haben wir von Anfang an in unserer Praxis höchsten Wert darauf gelegt, speziell für Sie ein außergewöhnliches Behandlungsspektrum, basierend auf einem stimmigen Behandlungskonzept, zu entwickeln, welches in seiner Kombination sicherlich in weitem Umkreis einzigartig ist. Um Ihnen den Überblick über dieses Angebot zu ermöglichen, haben wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Rubriken zusammengestellt, welche auf unserer Homepage http://www.zahnarztpraxisfreudenstadt.de finden. • Unsere ganz besonderen Angebote, wir nennen sie auch unsere Praxisspezialitäten • Was unser Praxislogo bereits verrät: unsere Tätigkeitsschwerpunkte • sinnvolle Ergänzungen, die unser Behandlungsspektrum abrunden. Desweiteren pflegen wir zur Zeit noch zwei weitere Websites zu denjenigen Themen, welche uns absolut am Herzen liegen. Beide Themen sind uns so wichtig, dass wir sie, um sie ausführlich und dennoch übersichtlich darstellen zu können, auf separaten Netzauftritten ausgiebig vorstellen und erläutern. Das erste Thema lautet “lebenslange Zahnerhaltung”. Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass die heutigen modernen Möglichkeiten der Prophylaxe umfangreiche Zahn- oder gar Gebisssanierungen im Erwachsenenalter in einem heute noch nicht wirklich vorstellbaren Maß reduzieren können. Überzeugen Sie sich selbst davon auf http://bohren-muss-nicht-sein.de Das andere Thema, welches unserer Ansicht nach noch nicht die Aufmerksamkeit in Deutschland eingenommen hat, die es wirklich verdient, beschäftigt sich mit “gesundem Zahnfleisch”. Dem Gebiss drohen ab etwa dem 40. Lebensjahr mehr Schäden durch lockere oder gar schon ausfallende Zähne als durch Karies. Deshalb laden wir Sie herzlich ein, alle wichtigen Informationen hier nachzulesen:
  • 3. http://mein-zahnfleisch-ist-gesund.de Natürlich werden alle unsere Netzauftritte regelmäßig gewartet und auf Aktualität geprüft. Außerdem möchten wir, dass Sie sich jederzeit über Neues und Wissenswertes aus der schönen Welt der Zahnmedizin informieren können. Damit Sie sofort über Neuigkeiten Bescheid wissen, haben wir seit Ende 2010 unseren Facebook-Auftritt eingerichtet. Dies hat für Sie den Vorteil, dass Sie auf neue oder aktualisierte Seiten, welche wir auf unseren drei Websites einstellen, sofort durch den entsprechenden Link Zugriff haben. Jetzt einfach Fan werden auf https://www.facebook.com/zahnarzt.freudenstadt