• Save
Eva
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Eva

on

  • 1,099 views

 

Statistics

Views

Total Views
1,099
Views on SlideShare
1,012
Embed Views
87

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

3 Embeds 87

http://www.absolventa.de 52
http://www.stipendium.de 34
https://www.stipendium.de 1

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Eva Eva Presentation Transcript

  • Motivationsschreiben f ür ein Stipendium in Höhe von 3000€ zur Finanzierung eines Auslandspraktikums in China Von Eva Wei ß Hauptfach: Biochemistry and Cell Biology Universit ä t: Jacobs University Bremen
    • Wie die meisten Studenten hätte auch ich gerne die Möglichkeit, um praktische Erfahrungen im Ausland zu sammeln.
    • Da die Unterrichtssprache an der Jacobs University aber englisch ist, halte ich ein Auslandssemester in einem englischsprachigen Land für nicht notwendig, vor allem weil ich vorhabe, nach meinem Bachelor für den Master oder PhD, wenn es mir gelingen sollte direkt in ein Programm aufgenommen zu werden, nach England oder die USA zu gehen.
    • Statt dessen würde ich gerne die Gelegenheit nutzen, meine Sprachkenntnisse in chinesisch vertiefen . Dafür in einem chinesischsprachigen Land ein Auslandssemester zu absolvieren, reichen allerdings meine bisher erworbenen Sprachkenntnisse bei weitem nicht aus, weil ich erst den Level A1.1 erreicht habe und nun einen Kurs für A1.2 besuche.
    • Da ich vorhabe während meiner Semesterferien im Sommer ein Praktikum zu absolvieren, hielt ich es für eine gute Idee, beides zu kombinieren.
    • Über das Internet bin ich auf Angebote für verschiedene internationale Praktika gestoßen, musste aber feststellen, dass solche, da sie von Organisationen vermittelt werden, ziemlich kostspielig sind.
    • Wie man sich sicher vorstellen kann, ist das Studium an einer privaten Hochschule zwar in vielerlei Hinsicht sehr angenehm, bringt aber den Nachteil mit, dass es trotz Förderung durch leistungs- und bedürnisabhängigen Stipendien sowie eines Kredites finanziell knapp wird.
    • Entgegen mancher Vorurteile gegenüber Studenten an einer Privatuniversität sind meine Eltern nämlich keine Millionäre oder dergleichen, die die Studiengebühren und Lebenshaltungskosten für mich aus der Portokasse bezahlen, sondern gewöhnliche Arbeiter , die ihr bestes geben, um mir eine gute Hochschulbildung zu ermöglichen.
    • Dass deren Bemühungen dabei gewisse Grenzen gesetzt sind, ist sicherlich nachvollziehbar. Zudem möchte ich ihnen auch, bei all den Einschränkungen, die sie wegen der Kosten meines Studiums bereits haben, nicht noch weitere zumuten.
    • Deshalb würde ich gerne diese Möglichkeit eines Stipendiums zur Finanzierung meines Traumes vom Auslandspraktikum in China nutzen.
    • Die Höhe des Förderungsgeldes, für das ich mich bewerbe, beläuft sich auf 3000 € , was im Ungefähren die Kosten für das Praktikum mit Unterkunft und Sprachkurs sowie den Hin- und Rückflug in das Wunschland China.
    • Neben den Vorteilen eine weitere Fremdsprache besser zu lernen, spielt für mich auch noch ein weiterer Faktor eine Rolle, bei meinem Wunsch, nämlich den kleine Traum , den ich seit vielen Jahren habe, zu verwirklichen und einmal in Land ausserhalb Europas zu reisen und eine völlig andere Kultur hautnah zu erleben .
    • China fasziniert mich schon gut sechs Jahren besonders und seit dem hatte ich den Wunsch, ein Mal dorthin zu fahren und diese fast schon andere Welt kennen zu lernen .
    • Durch dieses internationale Praktikum hätte ich also die Möglichkeit nicht nur meine Sprachkenntnisse zu vertiefen...
    • ...und praktisches Wissen für mein Studium der Biochemie und Zellbiologie anzueignen,...
    • ...sondern auch ein fernes Land ,...
    • ...eine andere Kultur ,...
    • ... Mentalität ...
    • ... und letztlich auch ein anderes politisches System ...
    • ...aus der Nähe kennen zu lernen.