Berufseignung statt Ausbildungserfolg - Das Leitmotiv der Ausbildungspolitik
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Berufseignung statt Ausbildungserfolg - Das Leitmotiv der Ausbildungspolitik

on

  • 130 views

Workshop der A-Recruiter Tage 2014 - 22.-23. Mai 2014 in Wermelskirchen

Workshop der A-Recruiter Tage 2014 - 22.-23. Mai 2014 in Wermelskirchen

Statistics

Views

Total Views
130
Views on SlideShare
130
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Berufseignung statt Ausbildungserfolg - Das Leitmotiv der Ausbildungspolitik Berufseignung statt Ausbildungserfolg - Das Leitmotiv der Ausbildungspolitik Presentation Transcript

  • Holger Hiltmann Leiter kaufmännische Ausbildung und duale Studiengänge, Merck KGaA Vortrag Berufseignung statt Ausbildungserfolg Das Leitmotiv der Ausbildungspolitik Seien Sie beim nächsten Mal dabei - 10. 11. Juni 2015 Jetzt vormerken auf www.a-recruiter.de/anmelden22. - 23. Mai // Wermelskirchen recruiter tage 2014a
  • Berufseignung statt Ausbildungserfolg Das Leitbild unserer Ausbildungs- und Auswahlpolitik A-Recruitertage 2014 - Holger Hiltmann
  • Historie Konsum- und Gebrauchsgütermarkt 1970 2015 unteres Preissegment mittleres Preissegment Oberes Preissegment Marktanteil 100% 0%
  • Historie Bewerbermarkt 1970 2015 unteres Bewerbersegment mittleres Bewerbersegment Oberes Bewerbersegement Marktanteil 100% 0% Master Bachelor IHK- Berufe „Start in den Beruf“
  • Marktentwicklung Angebot Bewerber > Nachfrage Unternehmen Wer darf von mir ausgebildet werden? 2005
  • Ausbildungsmarketing von gestern…
  • Marktentwicklung Angebot Bewerber > Nachfrage Unternehmen Wer darf von mir ausgebildet werden? 2005 Angebot geeignete Bewerber ~ Nachfrage Unternehmen Was ist mein USP? 2013
  • Spannungsfeld • Ansprüche der Bewerber steigen • Starker Trend zu Vollzeit-Studiengängen • Wunsch nach Weiterbildung nimmt zu • Internationalisierung • Komplexität der Berufsbilder nimmt zu • Qualitativ hochwertige Ausbildung • Sinkende Bewerberzahlen • „War for Talents“ • Attraktive Branchen (Auto, Medien, ...) 1 2 3 Unternehmen Wettbewerb Kunde
  • Ausbildungsmarketing heute…
  • 10 Auslandsentsendungen
  • Ausstattung und als nächstes????
  • Facebook
  • …. bei anderen
  • Marktentwicklung Angebot Bewerber > Nachfrage Unternehmen Wer darf von mir ausgebildet werden? 2005 Angebot geeignete Bewerber ~ Nachfrage Unternehmen Was ist mein USP? 2013 2030 Angebot Bewerber < Nachfrage Unternehmen Welches Unternehmen darf mich ausbilden?
  • Ausbildungsmarketing morgen?
  • Die 3 Unternehmens-Pfeile… 1. Marketing 1. Marketing 2. Recruiting 3. Bindung
  • Schüler Azubis Experten Eltern Sicherheit Entgelt Entwicklung Image Ist-Analyse
  • Marketingstrategie Schrotflinte Schüler & Schulen Eltern Referral Marketing Messen Social Media Agenturen etc. Scharfschütze
  • 1. Marketing 2. Recruiting 3. Bindung Die 3 Unternehmens-Pfeile… 2. Recruiting
  • Effizientes Recruiting schont Bewerber und Ressourcen Noten-Screening Tel-Interview PC-Test AC Interview Online-Test Interview 2 Tage 150 Min. 2007 2014
  • Der Auswahlprozess als Marketinginstrument
  • 1. Marketing 2. Recruiting 3. Bindung Die 3 Unternehmens-Pfeile… 3. Bindung
  • Berufseignung statt Ausbildungserfolg
  • Entwicklungsmöglichkeiten Bindung Unbefristete Übernahme Berufsbegleitende Studiengänge Auslandseinsätze Weiterbildung Attraktives Entgelt Studentenbindungs- programme „Sabbatical“