Attac Forderungen Steuergerechtigkeit
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Attac Forderungen Steuergerechtigkeit

  • 1,048 views
Uploaded on

Forderungen aus dem Jahr 2006

Forderungen aus dem Jahr 2006

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,048
On Slideshare
1,048
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
6
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1.
    • Alternativen?
    • Ist der Steuerwettbewerb ein Naturgesetz?
    • Wenn nein, wie kann er beendet werden?
  • 2.
    • ATTAC: Fair Steuern!
  • 3. Fair Steuern!
    • Was fordert ATTAC?
      • Steueroasen schließen
      • Steuerwettlauf beenden
      • Vermögen höher besteuern
      • Kapital- und Arbeitseinkommen gleich besteuern
      • Bankgeheimnis lockern
      • Eine gerechtere Einkommenssteuer
      • Gender Taxing
      • Internationale Steuern
  • 4. Fair Steuern!
    • 1. Steueroasen schließen
    • Meldepflichten für sämtliche Einkommen von Nichtansässigen an die zuständigen Finanzämter
    • Damit: Einkommen natürlicher Personen werden zu 100 % im Wohnsitzland besteuert
    • Bei Nicht-Kooperation eines Staates: Sanktionen durch Einschränkung des Kapitalverkehrs durch
      • Transaktionssteuern oder
      • Entzug von Lizenzen (Banken, Konzerne)
  • 5. Fair Steuern!
    • 2. Steuerwettlauf beenden
    • Körperschaftssteuer (KöSt) = Steuern auf Gewinne von AGs und GmbHs
    • In der EU: Mindest-KöSt (einheitliche Bemessungs-Grundlage und Gewinnsteuersätze 35% - 40%)
    • EU-Tochterfirmen im Ausland: Nachversteuerung bei niedrigeren Gewinnsteuern
    • Wohnsitzlandprinzip oder/und Unitary Taxing (nach Anteil der Wertschöpfung)
  • 6. Fair Steuern!
    • 2. Vermögen höher besteuern
    • Alleine die Angleichung von Gewinn- und Vermögenssteuern auf das EU-15-Durchschnittsniveau brächte 7 Mrd. €
    • Das Budgetdefizit betrug 2004 tatsächlich 4 Mrd. €
    • Das bedeutet Österreich hätte Budgetüberschüsse!!
  • 7. Fair Steuern!
    • 2. Vermögen höher besteuern
    • Wiedereinführung der Vermögenssteuer mit hohen Freibeträgen und progressivem Verlauf
    • Abschaffung der eigennützigen Privatstiftungen
    • Besteuerung vom Immobilen und Grund nach dem tatsächlichen Wert
    • Einschränkung der Ausnahmen bei Erbschafts- und Schenkungssteuer
  • 8. Fair Steuern!
    • 3. Kapital-und Arbeitseinkommen
    • gleich hoch besteuern
    • Alle Kapitaleinkommen fallen unter die Einkommenssteuer
    • Dazu zählen: Dividenden, Zinserträge und Kursgewinne
    • Derzeit massive Begünstigung hoher Kapitaleinkommen
    • Einkommen ohne Arbeit dürfen nicht besser gestellt sein als Verdienste aus Arbeit
    • Kapitaleinkommen wachsen besonders stark, tragen aber immer weniger bei
  • 9. Fair Steuern!
    • 4. Bankgeheimnis lockern
    • Das Bankgeheimnis schützt Geldwäscher und Terroristen und nicht Oma und ihr Sparbuch!
    • Daher: Automatische Meldung von Kapitaleinkommen an das Finanzamt wie beim Arbeitseinkommen auch
    • Schutz vor Dritten : ArbeitgeberInnen, NachbarInnen und Verwandte erfahren weiterhin nichts
  • 10. Fair Steuern!
    • 5. Gerechte Einkommenssteuer
    • Entlastung kleiner Einkommen durch weniger Steuer und Sozialversicherung
    • Progression : später, steiler, gleichmäßiger
    • Anhebung Spitzsteuersatz – betrifft auch Spitzeneinkommen nur teilweise!
    • Abschaffung negativer Erwerbsanreize für Frauen
    • Abschaffung von Steuerbegünstigungen für GutverdienerInnen (13./14. Gehalt, Abfertigungen usw.)
  • 11. Fair Steuern!
    • 7. Gender Taxing
    • Vermögensbesitzer werden „entlastet“ werden, aber Frauen tragen die Aufgaben des wegfallenden Sozialstaates.
    • Frauen besitzen nur 1% der globalen Vermögen, leisten aber 70% der unbezahlten Arbeit.
    • Die Umverteilung der Steuerlast von Gewinnen und Vermögen auf den Faktor Arbeit belastet Frauen zusätzlich.
    • Daher: Die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männer muss bei allen steuerpolitischen Reformen mit verfolgt werden!
  • 12. Fair Steuern!
    • 8. Internationale Steuern
    • Tobinsteuer auf Devisentransaktionen zur Stabilisierung der Finanzmärkte
    • Weltweit einheitliche Konzernbesteuerung
    • Globale Steuern auf Naturressourcen und Kerosin
    • Super-Reichen-Steuer : 1% für Euro- und Dollar-Bargeld-Millionäre (Ertrag 300 Mrd. Euro/Jahr)
    • Einrichtung einer globalen Steuerbehörde : schließt Steueroasen, ahndet Geldwäsche
  • 13. Fair Steuern!
    • Let‘s do it!