AIS-Präsentation: Standortbestimmung mit dem AIS-Audit Facility Management

3,156 views
3,195 views

Published on

AIS-Audit FM: Messung der FM-Effizinez durch einen bewährten Fragenkatalog im Vergleich mit Markt bzw. Best Practice zur Standortbestimmung

Published in: Real Estate
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
3,156
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1,667
Actions
Shares
0
Downloads
9
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

AIS-Präsentation: Standortbestimmung mit dem AIS-Audit Facility Management

  1. 1. excellence in real estateStandortbestimmung fürIhr Facility Management: AIS-Audit FM © AIS Management GmbH
  2. 2. Ihr Partner AIS Management© AIS Management GmbH Seite 2
  3. 3. AIS-Geschäftsfelder: professionelle Lösungen für Immobilienwirtschaft und Beschaffung Leistungen / Produkte z.B. Ergebnis  Shared Service-Lösungen, Organisation, Prozesse Bewältigung komplexer Aufgaben,  Property Management, Facility Services, Bauwerkserhaltung Aufdeckung und Umsetzung von  Audits, Qualitätssicherung, Optimierung Sitemanagement Optimierungspotenzialen Consulting  Benchmarking  Einkauf und Lieferantenmanagement  planungs- und baubegleitendes Facility Management  betreute Projektvolumina: mehrere Mrd. EUR einzigartiger Pool an Primärdaten,  SLA, KPI, Kostenwerte, qualifizierte Anbieterdatenbanken maximale Marktnähe,  aktiv in Forschung und Lehre Wettbewerbsvorsprung Benchmarks  Mitwirkung in nationalen und internationalen Normungsgremien (DIN, CEN etc.)  FM-Marktforum (E-Sourcing) ressourcenschonendes, besseres  Secure Dataroom (E-Collaboration) Projekt-, Einkaufs- , Property und  Single-Sign-on, Integration mit SAP Facility Management, CREM E-Solutions  Software und Wissensarchive© AIS Management GmbH Seite 3
  4. 4. Messung der FM-Effizienz im Vergleich mit Markt bzw. Best Practice© AIS Management GmbH Seite 4
  5. 5. AIS-Audit FM: Kurzprofil und AblaufWas? Im AIS-Audit FM werden zu den vier Perspektiven „Finanzen“, „Organisation“, „Zukunftsfähigkeit / Innovation“, „Kundenorientierung“ anhand eines Prüfkataloges die entscheidenden Parameter Ihres Facility Managements hinterfragt. Mit Blick auf Ihr Ideal sowie auf Best Practice marktführender Unternehmen erfolgt eine Bewertung der qualitativen und quantitativen Dimensionen Ihrer Facility Management-Einheit. Schwächen, Stärken und Potenziale werden identifiziert, Optimierungsansätze werden aufgezeigt. Im Ergebnis erhalten Sie Transparenz bzgl. Ihrer Leistungsfähigkeit und eine fundierte Grundlage für die Definition konkreter Arbeitspakete zur Professionalisierung Ihres Facility Managements.Wer? Ihre FM-Entscheidermannschaft zusammen mit einem Professional aus dem AIS-Consulting.Wie lange? Eintägiger Workshop, zeitnah Feedbackgespräch mit Ergebnispräsentation.Wo? Bei Ihnen vor Ort.Wann? Gemäß Ihres Terminwunsches.Wie viel? Sprechen Sie mit uns!© AIS Management GmbH Seite 5
  6. 6. Gebäudemanagement: Hebel zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit Perspektiven Themen Leitprinzip qualitativ Aufbauorganisation Organisation Ablauforganisation Transparenz Optimierung Gebäudemanagement Sachkosten Finanzen Personalkosten quantitativ Impact Vollkosten Kundenverständnis Kunden- Produkt orientierung Kundenwahrnehmung Strategie Zukunftsfähigkeit / Mitarbeiter Innovation Lieferantenmanagement Wertschöpfungstiefe© AIS Management GmbH Seite 6
  7. 7. Detail: Perspektive → Thema → Subthema Perspektiven Organisation Finanzen Kundenorientierung Themen Zukunftsfähigkeit / Innovation  Leitprinzip  Aufbauorganisation  Ablauforganisation Subthemen  Transparenz  Methoden und Werkzeuge  Prozesse  Bewertung und Verbesserung Fragen  ...  im Site / Facility Management qualifiziert definiert?  schriftlich fixiert?  allen relevanten Stellen transparent gemacht?  Wirksamkeit durch Systemaudits nachgewiesen?  ...  Site / Facility Management effektiv und objektiv bewertbar  Schwächen geben Handlungsfelder vor  Handlungsfeldern sind konkrete Arbeitspakete zugeordnet© AIS Management GmbH Seite 7
  8. 8. Auswertung: Beispiel Perspektive → Thema Sachkosten Kundenwahrnehmung Personalkosten Finanzen Produkt VollkostenKunden-orientierung Kunden- Leitprinzip verständnis Lieferanten- Aufbauorganisation management Organisation Wertschöpfungs- Zukunfts- Ablauforganisation tiefe fähigkeit / Innovation Mitarbeiter Transparenz Strategie  Gesamtergebnis unterdurchschnittlich Best Practice  umgehender Handlungsbedarf in Perspektive Finanzen, Thema Sachkosten Markt  Ursache: Servicelevel bei Fremddienstleistungen nicht spezifiziert Kunde © AIS Management GmbH Seite 8
  9. 9. Referenzen und Kontakt für weitere Informationen© AIS Management GmbH Seite 9
  10. 10. AIS Management – excellence in real estateMit professionellen Lösungen in der Immobilienwirtschaft und in der Beschaffung tragen wir zum Erfolg unserer Kunden bei. Consulting Mit hochspezialisierter Expertise und Benchmarking werden komplexe Aufgaben entlang des gesamten Immobilienlebenszyklus einschließlich Organisation und Prozessen bewältigt sowie Optimierungspotenziale aufgedeckt und umgesetzt. Schwerpunkte liegen bei Bau, Bauwerkserhaltung, CREM, Property und Facility Management. Data & Knowledge Capital Unsere exzellenten Fach- und Branchenkenntnisse sind das Ergebnis von Projekten mit einem Volumen von mehreren Milliarden Euro weltweit. Der Pool an Wissen und Primärdaten ist einzigartig, maximal marktnah und sichert unseren Kunden Wettbewerbsvorteile. Unsere Datenbanken und Wissensbibliotheken enthalten zu allen relevanten Themen aktuelle, praxiserprobte Service Levels, Bausteine zur Leistungsspezifikation, Preisbenchmarks, Anbieterprofile, Musterdokumente und -tools. E-Solutions Modernste Webtools (Software und Wissensarchive) steigern Effizienz und Transparenz. Kosten bei Projekten, Beschaffung, Due Diligence sowie Dokumentenmanagement werden gesenkt.  Prozessapplikationen ermöglichen Spezifikation, Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen, Facility Services und Property Management über das Internet (E-Procurement und E-Sourcing).  Virtuelle Datenräume gewährleisten die vollständig webbasierte Bearbeitung von Dokumenten über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinweg (E-Collaboration).AIS Management ist nicht mit einem Dienstleister (Bau, Property bzw. Facility Management) gesellschaftlich verbunden. Wirsind unabhängig und vertreten ausschließlich Interessen von Eigentümern und Auftraggebern der Immobilienwirtschaft,insbesondere des CRE, Portfolio und Asset Managements.Partner der AIS Management© AIS Management GmbH Seite 10
  11. 11. excellence in real estateKontaktTheresienhöhe 26D-80339 MünchenTelefon: +49 89 628170-0Telefax: +49 89 628170-59E-Mail: consulting@ais-management.deHomepage: www.ais-management.deHelpdeskFM-Marktforum Secure DataroomTel.: +49 89 628170-18 Tel.: +49 89 628170-18E-Mail: support-fmmf@ais-management.de E-Mail: support-sdr@ais-management.de © AIS Management GmbH

×