Projekt A, Gold gedecktes Zahlungsmittel 2.0
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Projekt A, Gold gedecktes Zahlungsmittel 2.0

on

  • 693 views

Schrittweise Umsetzung der Vision eines Gold gedeckten Zahlungsmittels. ...

Schrittweise Umsetzung der Vision eines Gold gedeckten Zahlungsmittels.

Schritt 1: Aufbau einer Internetcommunity zum Thema Economy 2.0
Schritt 2: Gold und andere Assets auf Internet-Plattform handelbar (fungibel) und transaktionsfähig (tauschfähig) machen
Schritt 3: Integration eines mobile Payment-Systems; ermöglicht dem User einfach Bezahlung mit seinem real-gedeckten Vermögen

Statistics

Views

Total Views
693
Views on SlideShare
693
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
3
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial LicenseCC Attribution-NonCommercial License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Projekt A, Gold gedecktes Zahlungsmittel 2.0 Projekt A, Gold gedecktes Zahlungsmittel 2.0 Presentation Transcript

    • PROJECT THE 1st PROJECT OF MISSIONFUTUREDonnerstag, 3. Februar 2011
    • Donnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A AKTUELLE SITUATIONDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A HERAUSFORDERUNGDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A HERAUSFORDERUNG Wie kann ich mein Geld und Vermögen schützen und dabei trotzdem handlungsfähig bleiben?Donnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A HERAUSFORDERUNGDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A LÖSUNGSKRITERIEN real gedeckt/ tangible global/ überregional nachhaltig/ fair people driven/ transparent/ dezentral vertrauenswürdig fungibel/ handelbar akzeptiert/ community unabhängig/ open sourceDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE VISIONDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE VISION Tauschbare Waren, Güter und Dienstleistungen mit Hilfe eines digitalen, mobilen Transaktionssystems handelbar machen.Donnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE VISIONDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE VISION Finance 2.0 Economy 2.0 Internet 2.0 Community 2.0Donnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A EMPOWERED COMMUNITIESDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A EMPOWERED COMMUNITIES GRAMEEN BANKDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A EMPOWERED COMMUNITIES ONE GRAMEEN BANKDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A EMPOWERED COMMUNITIES ONEDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A EMPOWERED COMMUNITIESDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A EMPOWERED COMMUNITIES UTOPIADonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A EMPOWERED COMMUNITIES UTOPIA QYPEDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A MOBILE PAYMENT SOLUTIONSDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A MOBILE PAYMENT SOLUTIONS WIWALLETDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A MOBILE PAYMENT SOLUTIONS WIWALLET LUUPAYDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE LÖSUNG ... ist die Verknüpfung von ...Donnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE LÖSUNG ... ist die Verknüpfung von ... Community Empowerment CommunityDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE LÖSUNG ... ist die Verknüpfung von ... Community Real Value Empowerment Community SicherheitDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE LÖSUNG ... ist die Verknüpfung von ... Community Mobile Payment Real Value Empowerment Liquidität Community SicherheitDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A UNSERE LÖSUNG ... ist die Verknüpfung von ... Community Mobile Payment Real Value Empowerment Liquidität Community Sicherheit N A C H H A L T I G K E I TDonnerstag, 3. Februar 2011
    • PROJECT A REALISIERUNG Schrittweise Umsetzung der Vision in einem Community Sourcing Process ๏ Schritt 1: Aufbau einer Internetcommunity zum Thema Economy 2.0 ๏ Schritt 2: Gold und andere Assets auf Internet-Plattform handelbar (fungibel) und transaktionsfähig (tauschfähig) machen ๏ Schritt 3: Integration eines mobile Payment- Systems; ermöglicht dem User einfach Bezahlung mit seinem real-gedeckten VermögenDonnerstag, 3. Februar 2011
    • THANK YOU 23ideas TheFutureKitchen GmbH Philippe Souidi Am Weinberg 8 http://missionfuture.trendpool.com info@23ideas.net A - 5400 Hallein-Salzburg missionfuture@cscout.com http://www.23ideas.net office: +43 [0]664 - 84 44 680 http://www.facebook.com/souidiDonnerstag, 3. Februar 2011