Einflussmatrix

1,430 views
1,353 views

Published on

Der Consideo Modeler macht Verständnis über verborgene Einflüsse mit der Einflussmatrix möglich: Aus der Summe direkter und indirekter Einflüsse - als Ergebnis der qualitativen Gewichtung und der Wirkungsketten (horizontale X-Achse), sowie aus der Differenz zwischen
ausgleichenden und selbstverstärkenden Schleifen oder sogar deren Wirkung (vertikale YAchse)
können Sie für jeden Faktor über dessen Kontextmenü die Einflussmatrix durch
andere Faktoren ablesen. Je höher der Wert auf der X-Achse ist, desto stärker ist der
kurzfristige Einfluss auf den ausgewählten Faktor - und je höher der Wert auf der Y-Achse
ist, desto stärker nimmt mit jedem Zeitschritt der Einfluss zu (oben) oder ab (unten).

Published in: Business, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,430
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
5
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Einflussmatrix

  1. 1. Wie geht das? Einflussmatrix des MODELERs Analyse qualitativer Modelle mit der Einflussmatrix Beim qualitativen Modeln werden Zusammenhänge grob mit schwach, mittel und stark oder alternativ mit Prozentwerten gewichtet, zu erkennen dann an den unterschiedlich dicken Verbindungen. Neben selbstverstärkenden Wirkungsschleifen (R wie reenforcing), die einen im Zeitver- lauf zunehmenden Einfluss charakterisieren, gibt es ausgleichende Wirkungsschleifen (B wie balancing), die einen Einfluss im Laufe der Zeit relativieren oder sogar umkehren: Consideo GmbH Maria-Goeppert-Str. 1 23562 Lübeck Tel.: +49(0)451-50 27 030 Fax: +49(0)451-50 27 032 info@consideo.de www.consideo.de
  2. 2. Wie geht das? Einflussmatrix des MODELERs Für jeden Faktor können über das Kontextmenü die Beeinflussungen durch andere Faktoren angezeigt werden, die Wirkungsketten: Sie können wahlweise die direkten Einflüsse - so wie durch schwach, mittel, stark oder Prozentwerte vergeben - oder die indirekten Einflüsse, bezogen auf den ausgewählten Ausgangsfaktor betrachten: Beides zusammen, den Einfluss im Zeitverlauf durch Wirkungsschleifen und den Einfluss über Wirkungsketten, zeigt über das Kontextmenü eines Faktors die Einflussmatrix: Consideo GmbH Maria-Goeppert-Str. 1 23562 Lübeck Tel.: +49(0)451-50 27 030 Fax: +49(0)451-50 27 032 info@consideo.de www.consideo.de
  3. 3. Wie geht das? Einflussmatrix des MODELERs Die Einflussmatrix zeigt nun auf der X-Achse die Summe der direkten und indirekten Ein- flüsse, die ein Faktor auf den ausgewählten Faktor ausübt. Und auf der Y-Achse die Differenz zwischen selbstverstärkenden und ausgleichenden Schleifen, die ein Faktor bei seiner Beeinflussung des ausgewählten Faktors anstößt. Wenn ein Faktor im oberen Bereich liegt, heisst das, sein Einfluss auf den ausgewählten Faktor nimmt im Laufe der Zeit zu, wie in diesem Beispiel die Qualitätsverbesserung. Wenn ein Faktor im unteren Bereich liegt, relativiert sich sein Einfluss im Zeitverlauf - er kann ge- bremst werden oder sich sogar umkehren, wie in diesem Beispiel die Preissenkung. Weitere Informationen Eine ausführliche Darstellung der Methode finden Sie in einem eigenen Kapitel in ‘CONSIDEO MODELER - So einfach wie Mind Mapping: Vernetztes Denken und Simulation’, unserem Handbuch für 26 EUR Mit der Sonderaktion getSTARTED erhalten Sie das Buch zusammen mit einer Sonderversion des MODELERs, bei der Sie im privaten Bereich unbe- grenzt qualitative Modelle erstellen können, für nur 29,95 EUR. Consideo GmbH Maria-Goeppert-Str. 1 23562 Lübeck Tel.: +49(0)451-50 27 030 Fax: +49(0)451-50 27 032 info@consideo.de www.consideo.de

×